Festgottesdienst zum Zusammenschluss unserer Gemeinden   EfG Husum und EfG Westerland/Sylt am 21.01.2018                                                               

Fotos unseres Festgottesdienstes

Neuer Baptistenpastor für Sylt

Unter der Überschrift „1+1 Gottesdienst“, feierten die beiden Ev.-Freikirchlichen Gemeinden (Baptisten) Husum und Westerland ein neues Kapitel ihrer Gemeindegeschichte. In der „Auferstehungskirche“ in der Volquart-Pauls-Straße zu Husum begrüßte Pastor Michael Röschard neben vielen Gästen aus nah und fern, auch den Präsidenten des Bundes Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden, Pastor Michael Noss, der die Festpredigt zum Zusammenschluss der beiden Gemeinden hielt.

 

Gut 120 Besucher erlebten Berichte, Predigt und Segnung in einem fröhlichen, ehrlichen und ermutigenden

"1+1-Gottesdienst".

 

70 Jahre waren die Sylter Baptisten eine Zweiggemeinde von Flensburg und teilten sich den Flensburger Pastor. Nun geht die Aufgabe als neue Hauptgemeinde an die Baptistengemeinde Husum über. Beide Gemeinden befinden sich nun im selben Landkreis Nordfriesland. Pastor Michael Röschard ist als Pastor für Husum damit auch der neue Seelsorger für die Baptistengemeinde auf Sylt.

 

Im Verlauf dieses auch musikalisch hochwertig gestalteten Festgottesdienstes wurde Michael Röschard mit seiner Frau Esther nun auch für seinen pastoralen Dienst in der Gemeinde Westerland gesegnet.

Mit einem vielfältigen und reichlichen Mittagsbüffet begrüßten die Husumer ihre Westerländer, die sich mit einem ebenso reichhaltigen Kuchenbüffet revanchierten.

 

Am Nachmittag grüßte der Landesverband der Evangelisch Freikirchlichen Gemeinden Norddeutschlands, der bisherige Interimspastor sowie Gäste aus Flensburg. Mit einer winterharten Palme für den Gemeindegarten verdeutlichte ein Vertreter der Gäste und Kurpastoren die Wünsche für die Gemeindeentwicklung. So eine Palme sei klimageeignet, könne viele Stürme überstehen, was man der Gemeinde auch wünsche und gebe dem Gemeindehaus in der Kuhrtstraße 5 zu Westerland zugleich einen neuen exotischen Blickfang.

 

Die beiden Gemeinden stellten sich gegenseitig in einer lockeren Atmosphäre via Foto-Präsentationen vor. Die humorvollen Rückblicke gaben erstaunliche Einblicke in die bisherige Geschichte beider Gemeinden. Die Baptistengemeinde auf Sylt wurde 1949 von Flüchtlingen gegründet. Manches alte Bild regte zum Schmunzeln an. Zusätzlich drückten die Sylter Gemeindeglieder ihren Dank als neue Zweiggemeinde mit einer abgewandelten Fassung des Liedes „Danke für diesen guten Morgen“ gegenüber ihrer neuen Hauptgemeinde aus.

 

Ursprünglich war die Husumer Baptistengemeinde ihrerseits eine Zweiggemeinde von Schleswig. Gegründet im Jahr 1947 wurde sie 1991 in die Selbstständigkeit entlassen. Aus diesen eigenen Erfahrungen als Zweiggemeinde weiß die Husumer Gemeinde, wie notwendig ein guter Verbund mit einer Hauptgemeinde ist. Und stellt sich darum nun gerne selbst als Hauptgemeinde für die kleine Sylter Zweiggemeinde zur Verfügung.

 

Link zur Webseite unserer Zweiggemeinde Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Westerland/Sylt.
 

 

SOLI DEO GLORIA - GOTT ALLEIN DIE EHRE!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© efghusum.de